Veganes Rührei ohne Soja

Rührei zum Frühstück ist einfach lecker. Doch welche vegane Alternative gibt es für diese Eierspeise? Wir haben die Lösung: Veganes Rührei mit Kichererbsenmehl. Welche Zutaten Du dafür benötigst und wie Du es ganz einfach selbst zubereiten kannst, erfährst Du in diesem Beitrag. Ganz unten im Beitrag findest Du das Rezeptvideo mit unserem Koch Michi.

Zutaten (1 Portion):

75g Kichererbsenmehl

¼ TL Kala-Namak-Salz

¼ TL Kurkuma

225ml Wasser

Öl

Salz & Pfeffer

Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Gib das Kichererbsenmehl mit Kala-Namak-Salz, Kurkuma und Wasser in eine Schüssel und verrühre die Zutaten bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  2. Gib etwas Öl in eine Pfanne, dann die Kichererbsenmehl-Mischung hinzu und stelle den Herd auf die kleinste Stufe. Gib auch etwas Öl auf die Mischung.
  3. Beginne nach ca. 1 Minute damit die eingedickte Masse vorsichtig mit einem Pfannenwender in die Mitte der Pfanne zu schieben, sodass Du an die flüssige Mischung am Pfannenboden gelangst.
  4. Arbeite langsam aber stetig, damit Dein veganes Rührei die entsprechende Konsistenz erhält.
  5. Gib nach ca. 5 Minuten einen Deckel auf die Pfanne und lasse das Kichererbsenmehl darunter weitere 5 Minuten gar werden. Dazu kannst Du den Herd schon ausschalten.
  6. Würze abschließend mit Pfeffer und Salz und richte das Gericht mit Schnittlauch an. Guten Appetit!

Nährwerte (pro Portion):

293 kcal

44g Kohlenhydrate

14,5g Protein

4,6g Fett

Nutze eine Saftkur, um in eine bewusstere Lebensweise zu starten und Dich langfristig besser zu fühlen. Gib Deinem Körper die Chance auf einen Reset und lerne Dein Hunger- und Sättigungsgefühl kennen. ➤ 3,5 oder 7 Tage Saftkur

Rezeptvideo: