Vegane georgische Badridschani an Feldsalat mit Granatapfel- und Walnusskernen

Du bist auf der Suche nach einem leckeren veganen Sommerrezept? Dann haben wir genau das richtige für Dich: Vegane georgische Badridschani an Feldsalat mit Granatapfel- und Walnusskernen. Wie Du dieses leckere Rezept ganz einfach zubereitest, erfährst Du hier von uns. Unter dem Beitrag findest Du das Rezept als Video zusammen mit unserem Koch Michi.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten für die Badridschani (2 Portionen):

1 Aubergine

100g Walnüsse

½ kleine Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 kleine Handvoll Granatapfelkerne

1 TL Paprikapulver

½ TL Chilipulver

½ TL Kreuzkümmel

1 Prise Zimt

2 EL Olivenöl

1 kleiner Schuss Weißwein

5 Stiele frische Blattpetersilie

Zubereitung Badridschani:

Schneide die Aubergine längs in 5-7mm dicke Scheiben und bestreue sie von beiden Seiten mit Salz. Lege sie dann auf ein paar Blätter Küchenpapier. Entkerne danach den Granatapfel. Erhitze das Öl in der Pfanne und brate die Aubergine von beiden Seiten goldbraun an. Lege sie danach zum Abkühlen beiseite.

Schneide den Knoblauch und die Zwiebel für die Füllung klein, zupfe die Petersilie und gib alles zusammen mit den Walnüssen, den Gewürzen, Olivenöl und dem Schuss Weißwein in einen Mixer bzw. eine Pürierschüssel. Verarbeite die Zutaten zu einer glatten Creme und füge bei Bedarf noch etwas Wasser oder Öl hinzu. Streiche abschließend jeweils etwa 1 Esslöffel der Walnuss-Creme auf die Auberginenscheiben. Drücke ein paar Granatapfelkerne hinein und rolle alles zusammen auf.

Zutaten für den Feldsalat (2 Portionen):

100g Feldsalat

1 Handvoll Granatapfelkerne

50g Walnusskerne

80g veganer Hirtenhartkäse

2 EL Zitronensaft

Balsamico-Essig

Olivenöl

Salz & Pfeffer

Granatapfelsaft (am besten von LiveFresh)

Zubereitung Feldsalat:

Stelle die restlichen Granatapfelkerne von den veganen Badridschani beiseite. Rühre ein Salatdressing aus Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Balsamico und einem Schuss LiveFresh Granatapfelsaft an. Wasche anschließend den Feldsalat und schneide den veganen Hirtenkäse klein. Gib die Granatapfelkerne mit dem veganen Hirtenkäse, den Walnüssen und dem Salat in eine Schüssel und vermenge alles gut mit dem Dressing. Serviere den Salat zu den veganen Badridschani. 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte (pro Portion):

Badridschani

550 Kcal 

17g Kohlenhydrate

10g Protein 

48g Fett

Feldsalat

411 Kcal

12g Kohlenhydrate

13g Protein 

35g Fett

Die veganen Badridschani mit Feldsalat eignen sich super, um sie regelmäßig in einen gesunden Ernährungsalltag einzubauen. Um Deine Ernährung langfristig umzustellen und stetig gesund zu gestalten ist es im ersten Schritt super wichtig den Einstieg zu schaffen. Unsere Saftkur erleichtert Dir diese Umstellung. Starte also jetzt mit Deiner Saftkur in eine bewusstere Lebensweise und erreiche eine bessere Version von Dir selbst. ➤ 3,5 oder 7 Tage Saftkur

 Rezeptvideo: