Veganes proteinhaltiges Pad Thai

Das Pad Thai ist das Nationalgericht Thailands. Dank seiner ausgewogenen Zusammensetzung aus frischem Gemüse und Hülsenfrüchten ist es super nahrhaft und hat einen frischen Geschmack. Wie Du dieses leckere Gericht selbst zubereiten kannst und welche Zutaten Du dafür benötigst erfährst Du in diesem Beitrag. Ganz unten im Beitrag findest Du das Rezeptvideo mit unserem Koch Michi. Einfach lecker!

Zutaten (2 Portionen):

2-3 Karotten

1 Zucchini

5-6 Frühlingszwiebeln

150g Pilze (z.B. Austernpilze)

1 Tasse frische grüne Sojabohnen (Edamame)

2-3 EL Tamari

1 TL Currypaste

1 EL Erdnussmus

200g breite Reisnudeln

1 Zitrone

Kokosöl

Zubereitung:

  1. Koche die Reisnudeln nach Packungsbeilage.
  2. Schneide in der Zwischenzeit die Karotten, die Zucchini und die Pilze in feine Streifen (hier eignet sich zum Beispiel ein Schälmesser um feine Streifen zu erhalten). Schneide anschließend die Frühlingszwiebeln in Ringe.
  3. Gib etwas Wasser zusammen mit etwas Kokosöl in einen heißen Wok und brate die Karotten darin an.
  4. Gib danach die Pilze, Zucchini, Frühlingszwiebeln sowie die grünen Sojabohnen in den Wok und lasse alles zusammen gut gar werden.
  5. Lösche mit Tamari ab und rühre das Erdnussmus und die Currypaste unter.
  6. Gib zuletzt die abgetropften Reisnudeln hinzu und hebe sie unter. Richte mit frischer Zitrone an und genieße das leckere Gericht!

Nährwerte (pro Portion):

500 kcal

90g Kohlenhydrate

7g Protein

14g Fett

Das vegane proteinhaltige Pad Thai eignet sich super, um es regelmäßig in einen gesunden Ernährungsalltag einzubauen. Um Deine Ernährung langfristig umzustellen und stetig gesund zu gestalten ist es im ersten Schritt super wichtig den Einstieg zu schaffen. Unsere Saftkur erleichtert Dir diese Umstellung. Starte also jetzt mit Deiner Saftkur in eine bewusstere Lebensweise und erreiche eine bessere Version von Dir selbst. ➤ 3,5 oder 7 Tage Saftkur

Rezeptvideo: