Vegane knusprige Pasta Chips mit Kräuter-Dip

Du bist auf der Suche nach neuen Ideen und Inspirationen? Unser Snack- Vorschlag: Vegane knusprige Pasta Chips mit Kräuter-Dip. Wie Du diesen Snack im Handumdrehen selbst zubereiten kannst, erfährst Du in diesem Beitrag. Schau Dir das Rezeptvideo mit Jessi an und genieße den leckeren Snack. Viel Spaß!

Zutaten (2 Portionen):

Für die Pasta Chips:

300g Rigatoni-Pasta

100g veganer Parmesan (optional Hefeflocken)

Olivenöl

1 Zehe Knoblauch

Paprikapulver

Salz& Pfeffer

Italienische Kräuter

Für den Kräuter-Dip:

150ml Sojajoghurt

Salz & Pfeffer

Frische Kräuter

1 Spritzer Zitrone

½ Knoblauchzehe

Zubereitung:

Pasta Chips:

Bringe ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen, salze und koche die Pasta nach Packungsanleitung al dente. Hacke in der Zwischenzeit den Knoblauch klein und lege ihn zur Seite. Schüttle die Pasta ab sobald sie bissfest ist und lasse sie abtrocknen. Gib die Pasta in eine große Schüssel zusammen mit den Gewürzen, dem veganen Parmesan und Olivenöl. Gib den gehackten Knoblauch hinzu und vermenge alles sorgfältig. Lege nun die Nudeln auf ein Backblech (achte darauf, dass sie sich nicht überlappen). Backe die Nudeln bei 200 °C für 15-20 Minuten und serviere sie anschließend mit dem Kräuter-Dip.

Kräuter-Dip:

Hacke Knoblauch und frische Kräuter klein. Vermenge sie mit Sojajoghurt, Pfeffer und Salz und verfeinere mit einem Schuss Zitronensaft. Richte den Dip zusammen mit den Pasta Chips an. Guten Appetit!

Nährwerte (pro Portion):

520 kcal

79g Kohlenhydrate

22g Protein

12g Fett

Dieser Snack ist eine super Alternative zu den abendlichen Chips. Selbst gemacht und gesund lassen sie sich super in einen gesunden Ernährungsalltag integrieren. Um Deine Ernährung langfristig umzustellen und stetig gesund zu gestalten ist es im ersten Schritt super wichtig den Einstieg zu schaffen. Unsere Saftkur erleichtert Dir diese Umstellung. Starte also jetzt mit Deiner Saftkur in eine bewusstere Lebensweise und erreiche eine bessere Version von Dir selbst. ➤ 3,5 oder 7 Tage Saftkur

Rezeptvideo: